Pfad der Sinne

Wir laden die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, oder Kindergarten- und Schülergruppen  in unseren Garten der Sinne ein, um  mit sich selbst und den Kids auf dem Pfad der Sinne Erfahrungen mit allen Elementen, all den Pflanzen und Blumen und dem wundervollen Apfelbaum in unserem Garten zu machen.

Die Kids erproben sich als Erkunder. Gemeinsam mit ihren Eltern  Großeltern oder Erzieher/innen, Lehrer/innen  erfahren sie, wie es ist, ohne Strümpfe und Schuhe ganz verschiedene Untergründe vom Kies zum Sand zum Holz usw. wahrzunehmen, zu erspüren und  im wahrsten Sinn des Wortes zu begreifen, wie all das auf sie wirkt in Körper, Geist und Seele.

Wir freuen uns sehr über diese Erfahrungsmöglichkeiten  für Groß und Klein. Es gilt  ein fröhliches Miteinander, den Pfad der Sinne mit seinen verschiedenen  Bodenbelegen, wie Steine, Sand, Holz, Gras  und Erde zu erleben, die  unterschiedliche Geräusche in die Ohren einzuladen und dem Singen der Vögel zuzuhören, das Summen der Insekten wahrzunehmen und sich von der Sonne streicheln zu lassen. Auch der Wind darf nicht fehlen.

Da plätschert das Wasser am Teich und dann heißt es,  am Schilf zu verweilen, das der Wind wiegt. Da warten die bunten Blumen am Wegesrand, um unsere Besucher mit ihrem Duft zu betören. Die Kids können  mit Ihren Händen die Blüten vom Lavendel, den Salbei oder Thymian  zerreiben, um daran zu riechen und zu staunen wie viele Gerüche es gibt.

Da gibt  es den Buchsbaum, der gestreichelt werden will. Mit Händen und Füßen, wahrnehmen, mit den Nasen riechen und essen sich an den Farben der Blumen sattessen. Da sind die Steine unter den Füßen, das Holz, der Sand, die Kiesel und der Mulch, all das will entdeckt werden, einfach in Erfahrung gebracht werden mit Körper, Geist und Seele. Lachen und fröhlich sein ist unsere die Devise. Gemeinsam Freude zu erleben in der Gemeinschaft mitten in unserer schönen Natur  singen wir das Baum Lied:

So tief in die Erde wie ein Baum, so hoch in den Himmel wie ein Baum, geht mein Weg, geht mein Weg.